Datenschutz

Aktualisiert am 14. November 2017

Herunterladen

Datenschutzerklärung sipgate GmbH

Mit dieser Datenschutzerklärung möchte sipgate Ihnen erläutern, welche personenbezogenen Daten zu welchem Zweck und in welcher Form verarbeitet werden. Websites im Sinne dieser Datenschutzerklärung sind solche Websites, die von der sipgate GmbH oder ihren Tochtergesellschaften betrieben werden, unter anderem die Website “sipgate.de”. Über die Website “sipgate.de” bietet die sipgate GmbH (nachfolgend “sipgate”) Telekommunikationsleistungen an.

sipgate nimmt den Schutz der personenbezogenen Daten seiner Nutzer sehr ernst und beachtet die anwendbaren datenschutzrechtlichen Bestimmungen. sipgate verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten nur, soweit das Gesetz die Datenverarbeitung erlaubt oder wenn Sie Ihre Zustimmung zur Verarbeitung Ihrer Daten gegeben haben.

sipgate wird Ihre Einwilligung protokollieren. Sollten Sie im Einzelfall Ihre Zustimmung nicht geben, bitten wir insofern um Verständnis, dass Sie an dem betreffenden Dienst ggf. nicht teilnehmen können bzw. dass Ihnen ggf. nicht alle Funktionen des jeweiligen Dienstes zur Verfügung stehen.

sipgate setzt technische und organisatorische Maßnahmen ein, um zu gewährleisten, dass sowohl die Systeme der sipgate vor Angriffen und Missbrauch als auch die personenbezogenen Daten der Nutzer vor Verlust, unrichtigen Veränderungen oder unberechtigten Zugriffen Dritter geschützt sind.

In jedem Fall haben von unserer Seite nur berechtigte Personen Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten. Der Zugang ist nur soweit möglich, wie es im Rahmen der genannten Zwecke erforderlich ist.

Die Übertragung bestimmter sensibler Daten erfolgt verschlüsselt. sipgate verwendet hierfür die sog. “Secure Socket Layer” (SSL-)-Übertragung. Dies gilt zum Beispiel für die Anmeldung bei sipgate-Diensten oder auf der Website. Alle mit dieser Methode übertragenen Daten werden verschlüsselt, bevor sie an sipgate übermittelt werden. Durch die Umwandlung in einen Code werden Ihre persönlichen Daten wie z.B. Name oder Adresse verschlüsselt. Auf diese Weise können die Daten bei der Übertragung über das Internet nicht von Unbefugten abgefangen und gelesen werden. Die SSL-Übertragung wird von allen gängigen Browsern unterstützt.

1. Datenverarbeitung auf der Website sipgate.de
1.1. Logfiles
1.2. Cookies
1.3. Webanalyse
2. Soziale Netzwerke
3. sipgate Telefoniedienstleistungen (VoiP und Mobil)
3.1. Identitätscheck für die Zuteilung geographischer Rufnummern in Deutschland
3.2. Hinweise zur Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß EU-Geldtransferverordnung
3.3. Speicherung von Bestands- und Verkehrsdaten
3.4. Verifizierung der Nutzerdaten für Prepaid-Mobilfunkleistungen
4. Weitergabe von Informationen
5. Newsletter
6. Widerruf Einwilligung, Auskunftsrecht – Kontakt DS-Beauftragter

1. Datenverarbeitung auf der Website sipgate.de

1.1. Logfiles

sipgate erhebt und speichert automatisch in Ihren Server Log Files Informationen, die Ihr Browser übermittelt. Dies sind Browsertyp, Betriebssystem, Referrer URL, also die zuletzt besuchte Website, IP-Adresse des zugreifenden Rechners, Uhrzeit der Serveranfrage.

Diese Daten sind für sipgate nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Die Daten werden nach spätestens sieben Tagen gelöscht.

Wir verwenden die Logfiles nur, um Störungen bei der Erreichbarkeit der sipgate-Websites besser analysieren und beheben zu können, sowie zu statistischen Zwecken, um unsere Websites technisch und inhaltlich verbessern zu können. Nutzungsstatistiken dienen zudem auch dazu, automatisiertes Auslesen oder Ausnutzen von Funktionen der sipgate-Websites erkennen zu können.

1.2. Cookies

Im Rahmen der Nutzung der Website sipgate.de werden Cookies gesetzt. Cookies sind kleine Dateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen genutzten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt, bestimmte Informationen zur Verfügung gestellt werden. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen ausschließlich dazu, die Website insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu gestalten und etwaige technische Fehler schnell erkennen und beseitigen zu können.

Das Speichern von Cookies auf Ihrer Festplatte können Sie unterbinden, indem Sie in den Einstellungen Ihres Browsers “keine Cookies akzeptieren” auswählen. Sie können Ihren Browser auch so einstellen, dass dieser vor dem Speichern von Cookies abfragt, ob Sie mit einer Speicherung einverstanden sind. Einmal gesetzte Cookies können Sie selbstverständlich jederzeit wieder löschen. Einzelheiten hierzu entnehmen Sie bitte aus der Dokumentation Ihres Browser-Herstellers.

Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, kann dies im Einzelfall zu Funktionseinschränkungen der Website führen.

1.3. Webanalyse

sipgate setzt sog. Tracking-Tools zur Analyse des Datenverkehrs über die Website sipgate.de ein. Dadurch erhalten wir jedoch keine personenbezogenen Daten unserer Nutzer, sondern vielmehr nur statistische Daten über die Nutzung der Website.

Auf diesem Wege erfahren wir beispielsweise, welche Inhalte auf unserer Website besonders beliebt sind und zu welchen Zeiten unsere Website besonders intensiv genutzt wird.

a) Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Mit den vorliegenden Informationen können wir analysieren, wie die Website genutzt wird und die Website in der Folge noch nutzerfreundlicher gestalten.

Diese Webseite verwendet Google Universal Analytics mit der Zusatzfunktion „User-ID“.

Die User-ID ist eine einzigartige, dauerhafte und nicht personalisierte Zeichenfolge, die wir Ihnen persönlich und nicht einem bestimmten Gerät zuweisen. Dadurch kann Ihr Besuch und Nutzerverhalten auf unserer Webseite mit unterschiedlichen Endgeräten (z.B Smartphone, Tablet, Laptop) erfasst werden. Die Zuweisung der User-ID an Sie erfolgt nur, wenn wir Sie als Nutzer eindeutig identifizieren können. Dies ist in der Regel dann der Fall, wenn Sie sich erstmalig auf unserer Website registrieren. Wir führen die unter der User-ID erhobenen Daten nicht mit personenbezogenen Daten zusammen. Lediglich die pseudonymisierte User-ID wird an Google Universal Analytics übermittelt und als Ihr Pseudonym gegenüber Google benutzt, andere Daten und Informationen im Zusammenhang mit Ihrem Account werden Google nicht übermittelt. In der Folge wird Ihr Nutzerverhalten auf unseren Webseiten zusammen mit Ihrer User-ID an Server von Google in den USA übertragen, dort gespeichert und zu Analysezwecken verarbeitet. Google verknüpft die übermittelten Informationen zu pseudonymisierten Nutzerprofilen und stellt sipgate diese in zusammengefasster Form wieder zur Verfügung. sipgate führt diese übermittelten Nutzungsprofile nicht mit Ihren personenbezogenen Daten zusammen. Eine Personenbeziehbarkeit wird so zu jeder Zeit ausgeschlossen. Sie können der Übermittlung einer User-ID an Google widersprechen, indem Sie uns eine E-Mail mit dem Betreff „Datenschutz: User-ID“ zukommen lassen.

sipgate hat die IP-Anonymisierung (sog. Erweiterung “_anonymizeIP()”) auf dieser Webseite aktiviert. Das bedeutet, dass IP-Adressen im Wege eines sog. IP-Masking anonymisiert erfasst werden, um so einen direkten Personenbezug. Die IP-Adresse wird nur in Ausnahmefällen auf Server von Google in den USA übertragen und erst dort verkürzt. Normalerweise wird die IP-Adresse bereits innerhalb von Mitgliedsstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt und erst dann in anonymisierter Form an Server von Google in den USA übertragen.

Im Auftrag von sipgate wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber sipgate zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link (https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren. Die Webanalyse bleibt solange deaktiviert, wie das Add-On von Google nicht seinerseits deaktiviert bzw. gelöscht wird. Daher löschen Sie bitte das Add-On nicht, solange die Webanalyse nicht gewünscht ist. Das Add-On ist pro Browser und Rechner gesetzt. Falls Sie sipgate-Dienste und/oder Websites mit unterschiedlichen Browsern/Rechner aufrufen, müssen Sie das Add-On jeweils gesondert hinzufügen.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Speicherung und Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden, sofern das o.g. Browser-Plugin nicht installiert ist.

Weitere Informationen zur Google Inc. und zu Google Analytics finden Sie unter:
https://www.google.com.

Die Datenschutzerklärung von Google finden Sie unter:
https://www.google.de/intl/en/policies/privacy/?fg=1

b) Hotjar

sipgate nutzt auf einigen Websites den Webanalysedienst Hotjar der Hotjar Ltd.. Hotjar Ltd. ist ein europäisches Unternehmen mit Sitz in Malta (Hotjar Ltd, Level 2, St Julians Business Centre, 3, Elia Zammit Street, St Julians STJ 1000, Malta, Europe

tel.: +1 (855) 464-6788).

Mit diesem Tool lassen sich Bewegungen auf den Websiten, auf denen Hotjar eingesetzt wird, nachvollziehen (sog. Heatmaps). So ist beispielsweise erkennbar, wie weit Nutzer scrollen und welche Schaltflächen die Nutzer wie oft anklicken. Weiterhin ist es mithilfe des Tools auch möglich, Feedback direkt von den Nutzern der Website einzuholen. Auf diese Weise erlangen wir wertvolle Informationen, um unsere Websites noch schneller und kundenfreundlicher zu gestalten.

sipgate achtet beim Einsatz dieses Tools besonders auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. So können wir nur nachvollziehen, welche Schaltflächen angeklickt werden, den Verlauf der Maus, wie weit gescrollt wird, die Bildschirmgröße des Gerätes, Gerätetyp und Browserinformation, Geographischer Standpunkt (nur das Land) und die bevorzugte Sprache um unsere Website darzustellen. Bereiche der Websites in denen personenbezogene Daten von Ihnen oder Dritten angezeigt werden, werden von Hotjar automatisch ausgeblendet und sind somit zu keinem Zeitpunkt nachvollziehbar.

Hotjar bietet jedem Nutzer die Möglichkeit, mithilfe eines “Do Not Track-Headers” den Einsatz des Tools Hotjar zu unterbinden, sodass keine Daten über den Besuch der jeweiligen Website aufgezeichnet werden. Es handelt sich hierbei um eine Einstellung die alle üblichen Browser in aktuellen Versionen unterstützen. Hierzu sendet Ihr Browser eine Anfrage an Hotjar, mit dem Hinweis das Tracking des jeweiligen Nutzers zu deaktivieren. Sollten Sie sipgate-Websites mit unterschiedlichen Browsern/Rechnern nutzen, müssen Sie den “Do Not Track-Header” für jeden dieser Browser/Rechner separat einrichten.

Eine detailierte Anleitungen mit Informationen zu Ihrem Browser finden Sie unter:
https://www.hotjar.com/opt-out

Weitere Informationen über Hotjar Ltd. und über das Tool Hotjar finden Sie unter:
https://www.hotjar.com

Die Datenschutzerklärung der Hotjar Ltd. finden Sie unter:
https://www.hotjar.com/privacy

c) HubSpot

sipgate setzt auf seinen Websites zu Analysezwecken HubSpot, einen Dienst der Hubspot Inc., ein.

HubSpot ist ein amerikanisches Unternehmen mit Niederlassung in Irland (Kontakt: HubSpot, 2nd Floor 30 North Wall Quay, Dublin 1, Ireland, Tel.: +353 1 5187500). HubSpot ist unter dem EU-US Privacy Shield zertifiziert.

HubSpot verwendet Cookies, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch sipgate ermöglichen. Die erfassten Informationen (z.B. IP-Adresse, Standort, Browser, Dauer des Besuches, aufgerufene Seiten) wertet HubSpot im Auftrage von sipgate aus, um daraus Statistiken über die Nutzung der Website zu generieren. Diese Statistiken benötigen wir, um einen reibungslosen Betrieb der Websites und des Angebotes sicherzustellen und fortlaufend zu optimieren. Weiter benutzen wir die Daten, um Ihnen zielgerichtetes Marketing anbieten zu können.

Füllen Sie ein Formular auf einer unserer Websites aus, kann sipgate mithilfe von HubSpot Ihre Websiten-Besuche personenbezogen erfassen und Ihnen ggf. Informationen zu von Ihnen bevorzugten Themen zur Verfügung stellen. Bei der Nutzung des Anmelde-Service werden auch Name und Email-Adresse erfasst und gespeichert.

sipgate verwendet die über HubSpot erhobenen Daten nur zu den oben angegebenen Zwecken und wird Ihre Daten niemals an Dritte weitergeben.

Falls Sie die Erfassung von Daten durch HubSpot generell nicht wünschen, können Sie die Speicherung von Cookies jederzeit durch entsprechende Einstellungen in Ihrem Browser verhindern. Eine Anleitung finden Sie unter: http://meine-cookies.org/cookies_verwalten/index.html

Falls Sie nicht wünschen, dass Ihre Daten genutzt werden, um Ihnen zielgerichtete Werbeanzeigen anzuzeigen, können Sie dies mit einem Klick abbestellen unter: http://www.youronlinechoices.eu/

2. Soziale Netzwerke

sipgate ist in folgenden sozialen Netzwerken präsent:

a) Facebook

Facebook ist ein soziales Netzwerk, das von der Facebook Ireland Limited (Hanover Reach, 5-7 Hanover Quay, Dublin 2 Ireland) betrieben wird. In Facebook betreibt sipgate eine Website (“Fan-Seite”).

Nutzen Sie als eingeloggter Facebook-Nutzer die sipgate-Fan-Seite auf Facebook, gewährt Facebook uns über eine technische Schnittstelle Zugang zu Ihren sog. „öffentlichen Information“ bei Facebook und solche, die Sie öffentlich zugänglich machen oder für die jeweilige Anwendung freigeben. „Öffentlich“ bedeutet im Zusammenhang mit Facebook, dass jeder auch außerhalb von Facebook diese Daten sehen kann. Hierzu zählen Ihr Name, Ihr Profil- und Titelbild, Ihr Geschlecht, Ihre Netzwerke, Ihre „Gefällt mir“-Angaben, Ihr Nutzername (Facebook URL) und Ihre Nutzerkennnummer (Facebook ID).

Facebook entscheidet dabei gemäß der Facebook-Datenschutzbestimmungen, welche Daten stets öffentlich zugänglich sind und welche Sie mit Hilfe Ihrer Privatsphäreeinstellungen individuell zugänglich machen können. Lesen Sie zu den Einzelheiten mehr bei Facebook: https://www.facebook.com/about/privacy/your-info#everyoneinfo

b) Twitter

sipgate betreibt ein Twitter-Konto. Twitter ist ein Microblogging-Dienst, der von dem amerikanischen Unternehmen Twitter, Inc. (795 Folsom Str., Suite 600, San Francisco, CA 94107) betrieben wird.

Wenn Sie selber Twitter aktiv nutzen und einen Tweet veröffentlichen, können wir ihn ebenfalls sehen, wenn Sie den Tweet für jedermann zugänglich gemacht haben oder wenn wir Ihnen über Twitter “folgen”. Ebenfalls können wir Ihre Angaben auf Twitter sehen, wenn sipgate Ihren Tweets folgt. Einzelheiten zur Verarbeitung der Daten bei Twitter und den Sichtbarkeitseinstellungen für Tweets entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Twitter: https://twitter.com/privacy

3. sipgate Telefondienstleistungen (VoIP und Mobil)

3.1. Identitätscheck für die Zuteilung geographischer Rufnummern in Deutschland

Der Kunde willigt ein, dass sipgate zum Zweck der Adressverifizierung die Anmeldedaten des Kunden (Vor- und Nachname, Firmenname, Straße und Hausnummer, Postleitzahl und Ort sowie ggf. Geburtsdatum) an eine Kreditprüfungsgesellschaft, z.B. die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung (SCHUFA) zur Durchführung eines Identitätschecks übermittelt.

Diese von sipgate übermittelten Daten werden von der jeweiligen Kreditprüfungsgesellschaft nicht gespeichert oder genutzt. Sofern die übermittelten Kundendaten bereits bei der jeweiligen Kreditprüfungsgesellschaft gespeichert sind, wird der vorhandene Datensatz um die Information, dass eine Anfrage von sipgate beantwortet wurde, ergänzt.

Aufgrund fehlerhafter Datensätze kann es fälschlicherweise zu negativen Ergebnissen beim Identitätscheck kommen. Für diese Fälle stellt sipgate ein alternatives Verfahren zur Adressverifizierung bereit.

3.2. Hinweise zur Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß EU-Geldtransferverordnung

Auf Grundlage der Verordnung (EU) 2015/847 des Europäischen Parlaments und des Rates vom Mai 2015 ist sipgate in einigen Fällen dazu verpflichtet personenbezogene Daten zu übermitteln. Diese bestehen aus dem vollständigen Namen, bzw. der Firma, sowie der Adresse bestehend aus Straße, Hausnummer, PLZ, Ort und Land.

Betroffen sind sowohl Lastschriften von SEPA Konten außerhalb des EWR, als auch Gutschriften, die sipgate auf ebensolche Bankkonten von Kunden ausführt.

Nicht EWR Länder im SEPA-Raum sind: Schweiz (CH), Monaco (MC), San Marino (SM), Gibraltar (GI), Grönland (GL), Färöer Inseln (FO), Großbritannien (GB), Frankreich (FR).

Da in Großbritannien (GB) und Frankreich (FR) auch einige Gebiete betroffen sind und die Entscheidung, ob personenbezogene Daten übermittelt werden, vom Länderkürzel der IBAN abhängt, übermittelt sipgate die Daten auch bei allen Konten aus diesen beiden Ländern.

3.3. Speicherung der Bestands- und Verkehrsdaten

Nach dem Telekommunikationsgesetz sind wir verpflichtet, die Bestandsdaten vollständig mit Ablauf des auf die Vertragsbeendigung folgenden Kalenderjahres zu löschen. Verlangen handelsrechtliche Vorgaben, z.B. für Rechnungen (Handelsgesetzbuch oder Abgabenordnung), eine länger währende Speicherung der Daten, sind diese bindend.

Weiter wird verwiesen auf die für das jeweilige Produkt geltenden allg. Geschäftsbedingungen und Leistungsbeschreibungen.

3.4 Verifizierung der Nutzerdaten für Prepaid-Mobilfunkdienstleistungen

sipgate ist gem. § 111 Abs. 1 Satz 3 Telekommunikationsgesetz (TKG) dazu verpflichtet, die Identität von Kunden im Prepaid-Mobilfunkbereich vor Freischaltung der SIM-Karte durch ein gültiges Ausweisdokument zu überprüfen. Hierzu bietet sipgate das Video-Ident-Verfahren an.

Video-Ident-Verfahren

Das Video-Ident-Verfahren wird im Auftrag der sipgate GmbH durch die IDnow GmbH, Auenstr. 100, 80469 München (im Folgenden: IDnow) durchgeführt.

Die Feststellung der Identität erfolgt mittels eines Video-Identifikationsverfahrens auf einem verschlüsselten Übertragungsweg. Das Video-Identifikationsverfahren kann über eine Website abgerufen oder per IDnow-App durchgeführt werden.

sipgate übermittelt hierzu die personenbezogenen Daten des Kunden (Name, Geburtsdatum/-ort, Anschrift) an IDnow. IDnow ordnet diesen Daten eine Vorgangsnummer zu, die sipgate wiederum dem Kunden im Rahmen der Anmeldung mitteilt und mit der das Video-Ident-Verfahren durchgeführt werden kann.

Zwischen IDnow und dem Endgerät des Kunden wird ein sicherer, verschlüsselter Video-Chat aufgebaut, der den erforderlichen visuellen Kontakt ermöglicht. Ein IDnow-Mitarbeiter überprüft dann die angegebenen Identitätsmerkmale anhand des Ausweisdokumentes.

Für den Nachweis der ordnungsgemäßen Durchführung des Video-Ident-Verfahrens muss der Mitarbeiter auf die Kamera des Endgerätes des Kunden zugreifen können und Fotos von der zu verifizierenden Person und von der Vorder- und Rückseite des Ausweisdokumentes anfertigen. Nach Anfertigung eines Fotos des vorgelegten Ausweisdokumentes werden Angaben, die im Rahmen der Verifizierung nicht benötigt werden, z.B. Angaben zur Körpergröße, Augenfarbe und Zugangsnummer auf dem Foto durch IDnow unwiderruflich geschwärzt.

Weiterhin wird der IDnow-Mitarbeiter auch die Sicherheitsmerkmale des vorgelegten Ausweisdokumentes visuell überprüfen. Dazu kann es notwendig sein, dass das vorgelegte Ausweisdokument vor der Kamera gekippt/gedreht wird. Zudem wird der Kunde durch IDnow aufgefordert die vollständige Seriennummer des Ausweisdokumentes vorzulesen.

Eine Aufzeichnung des Video-Chats findet nicht statt.

Zur Durchführung der Video-Identifikation hat der Kunde sein ausdrückliches Einverständnis zur Erstellung der oben näher beschriebenen Fotos zu erklären. Eine Video-Identifikation ist ohne dieses Einverständnis nicht möglich.

Die im Rahmen des Video-Ident-Verfahrens erhobenen Daten werden dann durch IDnow an sipgate übertragen und von IDnow spätestens nach Ablauf von 90 Tagen vollständig und unwiderruflich gelöscht.

sipgate speichert die per Video-Ident verifizierten Kundendaten (Bestandsdaten) gem. Ziffer 3.2 dieser Datenschutzerklärung.

4. Weitergabe von Informationen

Informationen über unsere Kunden sind wichtig für uns und helfen uns, das Angebot zu optimieren. Es gehört jedoch nicht zu unserem Geschäft diese Informationen zu verkaufen. Wir geben die erhaltenen Daten ausschließlich in dem im Folgenden beschriebenen Umfang an Dritte weiter:

a) Zahlungsarten

Soweit dies für die Abwicklung Ihres Vertrages notwendig ist, wird sipgate die erhobenen und gespeicherten Daten im Rahmen vertraglicher Regelungen an unsere Dienstleister weitergeben. Diese Dienstleister sind selbstverständlich aufgefordert, die anwendbaren datenschutzrechtlichen Bestimmungen einzuhalten.

Für die verschiedenen verfügbaren Zahlungsmethoden arbeiten wir mit externen Unternehmen zusammen:

  • Zahlung per Kreditkarte: B+S Card Service GmbH, Lyoner Str. 9, 60528 Frankfurt am Main

  • Zahlung per Paypal: PayPal Deutschland GmbH, Am Marktplatz 1, 14532 Europaparc Dreilinden.

b) Verbundene Unternehmen

Verbundene Unternehmen sind solche Unternehmen, die von sipgate beherrscht werden. Es besteht die Möglichkeit, dass Daten an verbundene Unternehmen weitergegeben werden. Wir geben jedoch nur dann Daten weiter, wenn diese Unternehmen entweder dieser Datenschutzerklärung unterliegen oder aber Richtlinien befolgen, die mindestens ebenso viel Schutz bieten wie diese Datenschutzerklärung.

c) Gesetzliche/Behördliche Verpflichtung

Wir geben personenbezogene Daten von Kunden nur dann bekannt, wenn wir hierzu gesetzliche verpflichtet sind oder wenn eine solche Weitergabe erforderlich ist, um unserer allgemeinen Geschäftsbedingungen oder andere Vereinbarung durchzusetzen oder unsere Rechte sowie die Rechte unserer Kunden und diejenigen Dritter zu schützen. Dies beinhaltet einen Datenaustausch mit Unternehmen, die auf die Vorbeugung und Minimierung von Missbrauch und Kreditkartenbetrug spezialisiert sind. Es werden jedoch keine Daten zum wirtschaftlichen Gebrauch durch diese Unternehmen weitergegeben, sondern ausschließlich zu den oben beschriebenen Zwecken.

5. Newsletter

sipgate bietet einen Newsletter an, mit dem Kunden und andere Interessierte über Neuigkeiten rund um das Unternehmen und die angebotenen Produkte informiert werden.

Wenn Sie den Newsletter empfangen wollen, benötigen wir eine gültige E-Mail-Adresse. Bei erstmaliger Beauftragung des Newsletters wird sipgate eine Bestätigungs-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse senden. Diese Mail dient dazu festzustellen, dass Sie Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind bzw. dass dessen Inhaber mit dem Empfang des Newsletters einverstanden ist. Erst nachdem Sie auf den Bestätigungslink in dieser E-Mail geklickt haben, wird die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse in die Newsletter-Liste aufgenommen und Sie erhalten fortan den sipgate Newsletter. Weitere Daten werden zur Versendung des Newsletters nicht erhoben.

Ihre Einwilligung zur Speicherung der E-Mail-Adresse und der Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Wenden Sie sich hierzu bitte an unseren Datenschutzbeauftragten. Die Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten der sipgate finden Sie am Ende dieser Datenschutzerklärung.

6. Widerruf Einwilligung, Auskunftsrecht – Kontakt DS-Beauftragter

Ihr Vertrauen ist uns sehr wichtig. Wir nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Daher möchten wir Ihnen jederzeit Rede und Antwort bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stehen. Wenn Sie Fragen haben, die Ihnen diese Datenschutzerklärung nicht beantworten konnte oder wenn Sie zu einem Punkt vertiefte Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte jederzeit an den Datenschutzbeauftragten der sipgate.

Ihre Einwilligung zur Erhebung und Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir im Falle Ihres Widerrufs bestimmte Dienste nicht mehr erbringen können.

Weiter können Sie jederzeit Auskunft über die von sipgate über Sie gespeicherten Daten bekommen.

Sollten Sie weitere Fragen rund um den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten haben oder Ihre Einwilligung widerrufen wollen oder Auskunft über Ihre bei sipgate gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen, erreichen Sie den Datenschutzbeauftragten der sipgate GmbH jederzeit unter folgender Adresse:

sipgate GmbH
Der Datenschutzbeauftragte
Gladbacher Str. 74
D-40219 Düsseldorf

oder senden Sie eine E-Mail an datenschutz@sipgate.de oder nutzen Sie das Kontaktformular auf der Website.

sipgate GmbH
Düsseldorf, den 14.11.2017

Version: 2017/11