Die sipgate wow! Days

Marcel
04.10.2016 6 3:06 min

Im September haben wir uns drei Tage lang Zeit für “wow!”-Effekte in unseren Produkten genommen. Für unsere Kunden sind dabei tolle Funktionen herausgesprungen, die bald live gehen werden – mehr dazu weiter unten.

Unser Ziel war es, Funktionen zu bauen, die verblüffen: Huch, das geht? Und auch noch so schnell? Bei sipgate nennen wir das “wow! Effekte”. Und dass es in den sipgate Produkten viele von diesen Momenten gibt, ist uns wichtig.

Manchmal können sich solche coolen Funktionen trotzdem nur schwer gegen “echte Kundenprobleme” durchsetzen. So entstand die Idee zu den wow! Days, einem internen Hackathon mit der ganzen Firma. Alle Projekte wurden für drei Tage lang angehalten und jeder konnte mitmachen. Für die erste Ausgabe der wow! Days lautete das Motto: WebRTC. Das ist eine Technologie für Echtzeitkommunikation im Browser, die unter anderem bei vielen Chats zum Einsatz kommt.

wow_days_posterDas Poster zu den wow! Days

Erst mal wird gepitcht

Zum Startschuss in unserem Restaurant konnte jeder, der wollte, seine Idee vorstellen. Es gab keine Vorgaben, Hauptsache der Kunde hatte etwas davon. Das wow! sollte schließlich für unsere Kunden sein, nicht nur für uns. Nachdem alle Ideengeber gepitcht hatten, fanden sich innerhalb von Minuten die Teams zusammen. Das ganze erinnerte an den Beginn einer Schnitzeljagd. Wo gibt’s einen Raum? Mit Bildschirm? Schnell! Kaum saßen die ersten, gab es auch schon ein Slack-Channel, über den die Teams ihre ersten Startschwierigkeiten teilten (“hat jemand dieses kack webrtc schon am laufen?”), später gab es dort die Bilder von ersten Erfolgen und Prototypen.

Ein Thema, viele Ideen

Spannend war, an was für unterschiedlichen Ideen wir als Firma gearbeitet haben. Eines der Teams hat zum Beispiel unsere Weboberfläche um ein virtuelles Telefon erweitert. Ohne ein zusätzliches Programm können sipgate Kunden damit über den Browser telefonieren, eingehend wie ausgehend. In nächster Zeit werden wir das Browser-Telefon in allen sipgate-Produkten, die einen VoIP-Anschluss beinhalten, verfügbar machen.

Ein anderes Thema, das mehrmals bearbeitet wurde, waren Telefonkonferenzen – von verrückten Ideen wie einer Telefonnummer in Google Hangouts bis zu einer extrem einfachen AdHoc-Konferenz, die man einfach per Link “betritt”.

wow_days_team„Hörst du mich?“ – „Leg auf, ich hab eine Echo!“ – „Was-as-s-s-s-s?“

Besonders toll fanden wir eine Idee, die unseren Kundenservice verbessert. Unsere Supporter haben sich schon oft gewünscht, sie könnten mit dem Kunden, der gerade am Telefon ist, gemeinsam auf den Bildschirm schauen. Mit der neuen “VGUIDE”-Funktion geht genau das. Der Kunde bekommt eine Abfrage angezeigt und kann mit einem Klick sein Browserfenster freigeben. Ganz ohne ein zusätzliches Programm oder Plugin. Eine mögliche Erweiterung dafür ist ein Videochat, über den sipgate-Kunden zum Beispiel schnell ihren Account verifizieren können. Auch das war eine Idee, an der wir bei den wow! Days gearbeitet haben.

Fazit: wow!

Am Ende des Hackathons gab es natürlich eine Preisverleihung. Mit Pokal, Party und einem Televoting. Jedes Team präsentierte ihr Ergebnis, danach wurde gevotet. Gratulation noch einmal an die Macher der Screensharing-Funktion, die mit deutlichem Abstand gewonnen haben.

wow_days_demoZeit, zu präsentieren! Am besten mit sieben Computern. Das Popcorn wartet auch schon.

Ein weiterer Gewinner war das ganze Konzept der wow! Days. Die drei Tage haben großen Spaß gemacht und uns viel gebracht. Wir überlegen bereits, was das Thema der nächsten wow! Days sein wird.

Zu den Kommentaren

Teilen Sie diesen Beitrag

Keine Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.