Mitmachen: Bau einer Mädchenschule in Afghanistan

Sascha
04.05.2010 1 1:34 min

Worum es geht: Dogh Abad ist ein Dorf, das ca. 20 Kilometer südwestlich von Kabul gelegen ist. Auf dem Gelände der Tagesklinik, die sich direkt im Dorf befindet, wird derzeit eine Berufsschule für Mädchen gebaut. Das Schulgebäude soll fünf Klassenzimmer und kleine Büros enthalten. Sobald das Gebäude Ende des Jahres fertiggestellt ist, werden PC-Kurse und Näh- und Stickunterricht angeboten. Ziel ist eine Berufsausbildung, die den Mädchen den Lebensunterhalt sichern soll.

Das Klinikgebäude gehört dem Dorf und wird von der Afghanische Kinderhilfe Deutschland e.V. gemietet, die Dorfbewohner sind gewissermaßen Miteigentümer. Daher besteht auch keine Sorge, dass die Klinik zwischen die Fronten geraten könnte. Glücklicherweise ist die aber auch die generelle Sicherheitslage hier (für afghanische Verhältnisse) entspannt.

sipgate hat sich mit der Hälfte der benötigten Mittel am Bau der Schule beteiligt, die andere Hälfte stammt von privaten Spendern. Der Bau als solcher ist also finanziert, es fehlt jedoch noch die komplette Einrichtung sowie die Geräteausstattung.


Wie man helfen kann: Um die Einrichtung und Ausstattung zu finanzieren, sind die Betreiber auf Spenden angewiesen. Abgesehen von Geldspenden sind auch Patenschaften möglich, z. B. für die Fachrichtung PC-Schulung. Die jährlichen Kosten werden momentan auf 6000 US-Dollar geschätzt. Sachspenden sind leider problematisch, da die Kosten für Transport und Zoll eventuell höher sind als die Preise vor Ort.

Mitmachen und spenden:

  • Afghanische Kinderhilfe e.V.
    Vorstandsvorsitzender: Dr. med. Naim Ziayee
  • Spendenkonto: 470 278 00
    BLZ: 300 501 10
    Stadtsparkasse Düsseldorf

Eine Spende ist steuerlich abzugsfähig.

Wer direkt Kontakt mit dem Träger aufnehmen will:

  • Afghanische Kinderhilfe Deutschland e.V.
    Novalisstr. 8
    40474 Düsseldorf
  • Email: info@akhd.de

1 Kommentar


Anonym:

Großes Lob für die gelungene Aktion.

antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.