Österreich: VoIP-Dienst sipgate.at wird zum Jahresende eingestellt

Sascha
20.06.2013 76 2:08 min

Am 31.12.2013 werden wir unseren Dienst sipgate.at einstellen. Wir bedauern dies, jedoch ist dieser Schritt für uns unvermeidbar. Unsere Kunden in Österreich wurden bereits per E-Mail informiert.

Die Gründe für diese Entscheidung sind vielfältig, deshalb hier nur eine kleine Zusammenfassung der maßgeblichen Faktoren:

Als Reaktion auf das Aufkommen von Internet-Telefonie hat die für sipgate.at zuständige Regulierungsbehörde (RTR) von Anfang an mit Widerstand reagiert: Sie hat Ihnen als Kunde und uns als Anbieter die Nutzung von geographischen Teilnehmernummern für sipgate.at verboten. Dies hatte zur Folge, dass die Mitnahme einer Rufnummer von einem Festnetzanschluss zu sipgate nicht möglich war. Dies ist auch weiterhin so. Ebenso hat die Regulierungsbehörde in Kauf genommen, dass die Ihnen und uns ersatzweise aufgezwungenen Rufnummern – mit der Vorwahl 0720 – für Anrufer regelmäßig erheblich teurer waren als die Anrufe auf Festnetzrufnummern. Diese Rufnummern sind zudem auch in aller Regel nicht Bestandteil von Flatrate-Angeboten.

Eine Nutzung geographischer Rufnummern mit sipgate.at sei nach Ansicht der RTR nur zulässig, wenn zusammen mit dem Internet-Dienst auch ein physikalischer Internet-Anschluss vom gleichen Anbieter bereitgestellt werde. Mit anderen Worten: sipgate darf marktübliche Telefoniedienste – nämlich solche mit geographischen Rufnummern – nur bereitstellen, wenn sipgate auch ein Kabel zu jedem Kunden legt. Das ist augenscheinlich Unsinn: Wäre das gesamte Internet auf dieser Weise reguliert und müsste jeder Anbieter einen eigenen physikalischen Internetzugang für seinen Dienst bereitstellen, gäbe es kein google.at, orf.at, derstandard.at, ebay.at oder sparkasse.at.

Hierbei handelt es sich um plumpen Protektionismus, an dem auch nach 9 Jahren Teilnahme am Markt und vielen Gesprächen trotz zahlreicher Novellen der zugrunde liegenden Verordnung nichts zu rütteln war. Wir haben daher entschieden, den Schwerpunkt auf die Weiterentwicklung unserer Dienste in Deutschland und England zu legen, da diese für unsere Kunden und uns als Anbieter mehr Potenzial haben.

Wir möchten noch einmal betonen, dass wir die Einstellung von sipgate.at bedauern, aber aus den genannten Gründen diesen Schritt für unumgänglich halten. Wir möchten diese letzte Gelegenheit dafür nutzen, uns ganz herzlich bei unseren Kunden dafür bedanken, dass sie unseren Service genutzt haben.

Übrigens: Die Abkündigung unseres Dienstes in Österreich hat selbstverständlich keinerlei Einfluss auf unsere Services in Deutschland.

76 Kommentare


Dipl.-Ing. Johann Lischka:

Sehr geehrtes Team!

Ich habe 2 Telefonnummern bei Euch
0720 740 683 jlischka
0720 401 683 mlischka
Wir haben scchon einige Zeit nicht mehr über sipgate telefoniert, da uns die Telefonanlage dafür kaputt gegangen ist.
Wir haben aber noch Geld auf unseren Konto.
Kann ich das Restgeld noch zurückbekommen auf mein Konto:
ERSTE BIC: GIBAATWWXXX
IBAN: AT73 2011 1281 1090 4400

Mit freundlichen Grüssen
Johann Lischka

antworten

Maria:

Hallo Dipl.-Ing Lischka!
Du hättest nur den ganzen Blog lesen müssen. Hier noch mal der Link, den alle schon im Juni 2013 per Mail bekommen haben http://www.sipgate.de/downloads/docs/Kuendigung_und_Guthaben.pdf
Danke an Sipgate, schade dass heute der letzte Tag auf dieser Webseite ist.
Liebe Grüße und einen guten Rutsch ins jahr 2014

antworten

Philipp:

Besonders schade ist es, dass die Einstellung dieses Dienstes mit Argumenten begründet wird die ich nicht nachvollziehen kann und die teils auch gar nicht zutreffen.

1) Wer will und benötigt für seinen Internet-Telefonanschluss eine regionale Rufnummer? ICH NICHT – ich will auch gar keine! Ich bin Österreicher und überall (und immer) unter meiner österreichischen 0720er-Nummer erreichbar. Genau so wie es sein soll und vorgesehen ist.

2) Ich kenne aus meinem Umfeld seit rund zwei Jahren keinen Mobil-/Festnetz-/VoIP-Tarif bei dem 0720er-Rufnummern mehr kosten als eine regionale Rufnummer. – Allen die Gegenteiliges erkennen und künftig sparen wollen empfehle ich einen Tarifwechsel! Es ist so einfach.

antworten

Maria:

Gut, dass wir nicht alles wissen, was dahinter gelaufen ist, bevor sich Sipgate dazu entschlossen hat, gerade uns auszuschließen, haben wir zu wenig telefoniert?
Ein so kleines Land bringt eben nicht so viel Gewinn, wie Deutschland oder England, wo es weiterhin diesen Anbieter gibt.
Vielleicht hätten wir bei der Regulierungsbehörde Protest einlegen sollen. Für was sind wir bei der EU, wenn es keine Gleichberechtigung gibt. Sonst mischt sie sich auch überall ein.

antworten

ray81:

Ich glaube durchaus, dass der Grund wirklich bei den 0720 bzw. der Verweigerung der geografischen Nummern liegt.
Der Anruf zur 0720 Nummer kostet für die Meisten definitiv mehr! z.B. statt 0 Cent in den Inklusiv Minuten 25 Cent! Derweilen ist eine „nomadische“ Nutzung einer geografischen Nummer durchaus möglich, der Anbieter muss nur bei nomadischer Nutzung als Absenderkennung eine 0720 Nummer mitschicken und nicht die geografische Nummer. Die Realität hat mir allerdings gezeigt, dass dies nicht gemacht wird! Ich habe eine geografische Nummer (Voip) mal nomadisch genutzt, gezeigt als Absender wurde meine Geografische.
Ein anderer Grund ist sicher, dass in Österreich sehr viele Leute kein Festnetz haben, weil Mobiltelefonie billiger als Festnetztelefonie ist.

antworten

Maria:

Mir wurde ja auch versichert, diese 0720 er Nummern werden wie normales Festnetz Gespräch abgerechnet.
Ich hatte ja immer auch eine normale Festnetznummer von einem Alternativ-Anbieter fürs Internet und die Freizeit-Gespräche.
Aber wer das gleiche VOIP Programm hatte, zu dem zahlte man gar nichts, auch nicht nach Deutschland.
Außerdem haben wir in Österreich keine Mobilnummern die mit einer Sieben beginnen, sondern alle mit Sechs 664 669 650 usw.

antworten

Gwauck:

Warum funktioniert SIPGATE heute noch immer?

antworten

DUSTER:

Sipgate.at funzt seit heute(14.01.2014 15:20) NICHT mehr !!!

antworten

Maria:

Hallo Gwauck,
hast du dich abgemeldet von Sipgate.at?
Ich habe mich Ende des Jahres 2013 abgemeldet, am 7. Jänner bekam ich das restliche Geld zurück und konnte mich ab da nicht mehr auf Webseite einloggen.
ich verwende nun Sipcall, ist so ähnlich, eben ohne Anrufbeantworter.

antworten

Brunold M. Loidl:

schade, habe gerne sipgate.at benutzt. benutze noch weiterhin sipgate.de. gutes service und gute preise. in oesterreich bin ich mit den businessnummern teilweise auf fairytel umgestiegen, die bieten auch rufnummernportierung und anrufbeantworter and, kosten aber eine kleine grundgebuehr. fuer alle anderen nummern bin ich nun auf sipcall umgestiegen – allerdings haben die paar versteckte gebuehren wie AB oder auch Herstellungsgebuehr pro gespräch.

antworten

Maria:

Hallo Herr Loidl,
also ich habe für meine ersten beiden 1 Minuten Gespräche bei Sipcall keine Herstellungsgebühr bezahlt.
Die meisten Gespräche führe ich mit anderen Sipcall Kunden zum Nulltarif.

antworten

thomas k.:

An alle: eine Alternative ist: sipcall.at
Mfg Thomas

antworten

hsitt2000:

Toll und wie bekomme ich jetzt meine Kontakte,von meinem Sipgate Konto.

Wenn man sich nicht mehr einlogen kann,
Oder könnt ihr die Konten nicht einfach auf den de Server packen.

Dann log man sich eben über den ein.

antworten

hsitt2000:

Ich meine ist doch egal, ob .at oder .de oder .com ist doch wumpe.

Telefoniere eh nur im SIP netz.

antworten

Das Aussterben der österreichischen VoIP-Anbieter ← Gunnar Haslinger:

[…] sipgate.at – Hat den Betrieb für Österreich per 31.12.2013 eingestellt. […]

antworten

nina:

Hallo, ich habe sipgate nummer und kann nicht internet einschalten. habe auch schon 500 mb gekauft. konnen sie mir helfen bitte?

antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.