sipgate zieht Züge auf DSF bei der RegioBahn

Corinna
22.07.2011 3 1:08 min

Aus der Rubrik „Was sipgate Mitarbeiter in ihrer Freizeit so machen“ heute „Züge ziehen“. Naja, einen Zug, Singular. Trotzdem immerhin 60 Tonnen schwer. Mir wurde jedenfalls regelmäßig flau, wenn ich auf dem Weg zur Arbeit in dem betreffenden Zug saß und wusste: Nur noch 3 Tage. 2 Tage. Morgen …

Und dann war es da, das Sommerfest der RegioBahn mit dem Wettbewerb „Zug-ziehen“ – 35m in möglichst kurzer Zeit.

David, Tim, Thorsten und ich waren als 2. von 9 Teams dran. Nach ersten Zweifeln, ob wir den Zug überhaupt bewegen können, war es überraschend leicht, nachdem der Zug angerollt war. Nicht „leicht leicht“, aber leichter als erwartet. Nur der letzte Meter war, aufgrund einer minimalen Steigung, wieder extrem schwer. Doch auch diesen Meter haben wir gemeistert und haben die Ziellinie nach insgesamt 2m19s überschritten.

Die Sieger haben nur knapp über eine Minute gebraucht, aber die machen auch Kraftdreikampf. Für Leute, die ihr Geld vor einem Computer sitzend verdienen, haben wir uns gut geschlagen :)

Hauptsache ist, dass wir die Wette um eine Woche lang täglich frisches Mett gewonnen haben. Tobsen hatte uns nicht mal 2 Meter zugetraut. Pah! ;)

PS: Hut ab, Tim! Erst vor 2 Wochen bei uns angefangen und direkt kurzfristig für den erkrankten Stefan eingesprungen.

3 Kommentare


florian:

hut ab! für mich wäre das glaube ich nichts gewesen. wobei, eine woche lang frisches mett ist natürlich ein guter ansporn ;-)

antworten

Tobsen:

Ich musste den Zugfahrer zwei Wochen frisches Mett zusagen, damit er etwas Gas gibt damit Ihr nicht zu enttäuscht seid ;-)

antworten

Florian Meyert:

Passt auf das Euch der Google Zug nicht dieses Jahr noch überholt!

antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.