Willkommen im Jahr 2015, sipgate basic!

Anna
04.08.2015 50 3:02 min

Wer sipgate basic kennt, hat es vielleicht bereits gemerkt: Wir haben unserem beliebten Privatkunden-VoIP-Produkt ein frisches Design gegönnt. Das sieht nicht nur großartig aus, das ist auch besonders übersichtlich, noch einfacher und vor allen Dingen auch mobil sehr gut nutzbar.

sipgate basic Headerbild

Was steckt hinter dem neuen Design?

Die Idee zu einem Redesign stand schon länger im Raum. Als eines der ersten sipgate Produkte gibt es basic inzwischen seit über 10 Jahren und die Webseite feiert diesen runden Geburtstag gleich mit – es war Zeit für etwas Neues.

Daneben verbessern wir seit einiger Zeit die Technik hinter sipgate basic. Diese Neuerungen müssen sinnvoll in die bestehende Webseite integriert werden. Neu ist zum Beispiel der Feature Store, den es bisher bei basic nicht gab – aber dazu später mehr.

Wie wir neue Webseiten entwerfen

Wie gelingt nun ein komplettes Redesign einer Webseite? Da wir bei sipgate nach Scrum organisiert sind, setzen wir unsere Ideen immer in kleinen Häppchen um. Selbst umfassende Designänderungen teilen wir in kleine Einheiten und packen sie in 2-wöchige Sprints.

Neuerungen entstehen Stück für Stück und werden in kleinen Schritten veröffentlicht. So sehen wir zeitnah, ob wir uns in die richtige Richtung bewegen: Sind die Besucher unserer Webseite glücklich? Werden das Produkt und seine Funktionen verstanden?

Besonders knifflig wird es, wenn sich bereits eine große Menge Kunden auf der Webseite wie gewohnt zurecht finden möchte und sich gleichzeitig neue Besucher auf Anhieb für sipgate basic begeistern sollen.

Ins rechte Licht rücken: UX, Design und Informationsarchitektur

Um das alles unter einen Hut zu bekommen, muss zunächst die Informationsarchitektur hinterfragt werden: Welche Information gehört auf welche Seite? Wie bewegen sich Besucher über die gesamte Webseite? Eng damit verknüpft ist die Frage, welchen Zweck die einzelnen Seiten erfüllen oder in Zukunft erfüllen sollen.

Nach einigen Iterationen, in denen sich die Optik von sipgate basic zunächst der Technik anpasste, waren sich unsere Designer einig:

Da geht noch mehr!

Deshalb stürzten sie sich auf die Startseite und entwarfen in mehreren Designrunden einen eigenen Illustrationsstil für sipgate basic:

sipgate basic scribble Headerbild

Sämtliche Visualisierungen auf der Startseite wurden diesem Stil angeglichen und zum Teil animiert. Optische Highlights mit Unterhaltungswert.

Hinter den Kulissen schrauben: Die Technik

Daneben feilen wir seit längerem an der Technik von sipgate basic und es hat sich einiges getan. Neu hinzugekommen ist zum Beispiel der Feature Store, in dem Funktionen für den Telefonanschluss gebucht werden können. Das funktioniert nach dem App-Prinzip: Erweiterungen können jederzeit gebucht und gekündigt werden.

Die Idee des Feature Stores gefiel uns gut, gleichzeitig warf sie die grundlegende Logik unseres Produkts um. Zudem wurde Code in moderne Programmiersprachen übersetzt, ersetzt und ergänzt.

Eine weitere technische Herausforderung ist die Migration bereits bestehender Kunden, damit auch diese von neuen Funktionen und dem modernen Design profitieren – selbstverständlich ohne dabei die bisherigen Daten und Einstellungen zu verlieren.

Was wir noch vorhaben

Neben der Startseite werden in den nächsten Wochen alle Unterseiten angepasst. Unsere Nutzer des bisherigen sipgate basic werden nach und nach zum neuen basic umgezogen und können dann den Feature Store im vollen Umfang nutzen.

Es gibt noch einiges zu tun! Wir halten Sie hier im Blog auf dem Laufenden.

 

Weitere interessante Beiträge

50 Kommentare


Ingmar:

Hallo, es mag ja sein, daß mit dem neuen Design und einer neuen Struktur sich mehr Funktionalität hinterlegen läßt. Ich kann es aber nicht verstehen, daß eine Migration überhaupt begonnen wird, wenn nicht mindestens die bereits vorhandene Funktionalität auch nach der Migration wieder verfügbar ist und auch automatisch übernommen wird. So etwas dürfte sich eine solche Firma nicht erlauben können.
Es wird sicher auch für viele oder sogar den meisten Benutzern durch Reduzierung von Einstellungen eine bessere Übersicht gegeben. Dies kann gerne im Standard-Design so sein. Warum macht man dann nicht eine Option wie z.B. „für Experten“, worin dann für versierte Benutzer alle wünschenswerten und bekannten Einstellungen zur Verfügung gestellt werden?
Im Übrigen funktioniert das hinzubuchen des Features „Freie Absendernummer“ nach wie vor nicht. Meine angerufenen Teilnehmer bekommen seit der Migration nun immer die originale Sipgate-Rufnummer übermittelt, was ich so nie wollte.

Walter:

Tja, leider hab ich da jetzt große Probleme.
Mein Konto ist leider bei Kontoauszüge steht migration 2.0 und mein Guthaben ist abgezogen. Was soll das?

Anna:

Hallo Walter,
bitte schreiben Sie uns eine Mail an basic@sipgate.de, dann gucken wir uns das einmal zusammen an. Leider kann ich Ihnen per Ferndiagnose nicht sagen, was da schief gelaufen sein könnte.
Viele Grüße – Anna

no-trace:

@Lars
Wenn dein Account nicht ein generischer, d. h. selbst neu erstellter sipgate BASIC (neu, vorher: Go)-Account ist, kannst du den Text-Suffix ‚e0‘ hinter der ursprünglichen SIP-ID auch weglassen.

no-trace:

Lustig, der Text e Null wurde in e klein-O umgewandelt.

Rolf:

Hallo,
auch wenn die alte Basic-Seite in die Jahre gekommen ist, war sie schnell, übersichtlich, und voller Einstellmöglichkeiten im Klartext.
Jetzt ist alles größer aber es stecken keine Infos mehr in der Seite.

Auch ich musste mir auch ein neues Passwort verpassen, weil das alte nicht mehr funktionierte. Vielleicht ist es ein Problem mit der Zeichenkonvertierung im Passwort. Es gibt Menschen die verwenden Passwortmanager mit dem „kompletten“ ASCII-Zeichensatz.
Warum funktionieren eigentlich keine Anrufe auf die Sipgate-Kurzwahl mehr direkt? Ansage: „Diese Nummer exsistiert nicht“. Gestern Abend noch ohne Probleme.
Habt ihr nur die Basic-Seite geändert oder eure komplette Infrastruktur und kämpft jetzt mit Kinderkrankheiten, wie in den VOIP-Anfangsjahren.

Als langjähriger Sipgate-Kunde war ich zufrieden mit dem Service/Website/Einstellmöglichkeiten. Tut was, dass es so bleibt.

Gruß
Rolf

no-trace:

Die Infos stecken darin, dass du dir die Nummer auch eines anonymen Anrufers anzeigen lassen kannst (wenn du sipgate.io zuschaltest und dort das logging aktivierst). ;-) Dafür geht die Abfrage, in welches Netz bei einem Anruf zu einer Festnetznummer geroutet wird (unter #port in den Einstellungen) bei der Umstellung auf sipgate BASIC (neu, = GO) verloren. ;-)alles_ernst_gemeint

Ich hatte kein Problem mit dem Passwort, allerdings schlug der erste Login fehl, dann wurde offensichtlich dadurch der Portierungsprozess in sipgate BASIC (neu) gestartet.

Die Störung beim Anruf der 10000 tritt ab und zu auf. Eventuell verwendet man dann stattddessen die 10005.

Martin Brauch:

Seit über einer Woche kann ich mit meinem Sipgate Basic Anschluss keine Anrufe entgegennehmen. Eine Anfrage beim Sipgate Support ergab u.a. folgende Antwort:
„Sollte eine Registrierung des Endgerätes fehlschlagen, senden Sie uns bitte detaillierte Screenshots, damit wir Ihnen bei der Einrichtung Ihres Endgerätes behilflich sein können.“
Die Screenshots und eine genaue Beschreibung der Probleme wurden am 27.08.2015 an den Support geschickt. Bisher habe ich keine Antwort erhalten….Noch nicht einmal eine Eingangsbestätigung. Was ist das für ein Support?
Ich bin ziemlich genervt…und bitte um eine zeitnahe Antwort.
Martin

Norbert:

Sipgate war bisher für mich extrem nützlich, wobei ich die Website vorwiegend für den Versand von Faxen verwendet habe. Das geht mittlerweile wieder, nur kann ich noch immer nicht feststellen, wo ich geschickte Faxe finde. Schrecklich. Könnte ich wählen würde ich das neue Design sofort abwählen.

Boris:

Sorry, aber ich kann mich da den Vorrednern nur anschließen.
Das „neue Design“ bringt Null Mehrwert und wer schon einmal eine Telefonanlage konfiguriert und/oder administriert hat weiß, dass es hier nicht auf Design ankommt sondern um Funktionalität!
Diese ist nun leider nicht mehr gegeben, da sämtliche Funktionen unauffindbar sind.

Karlchen:

Ist es üblich, dass Plustarife plötzlich immer wieder in Basic-Funktionalität zurückgestellt werden? Trotz Plustarif weigert sich die Oberfläche alle paar Tage den Plustarif anzuerkennen. Dann gibt es plötzlich wieder nur eine Sip-ID und die Telefonie und Fax fällt aus. Das ist eher suboptimal. Ja, der Support wurde diverse Male bereits beschäftigt.

Karlchen:

Wann gedenkt der Support eig. auf Störungen zu antworten? So nach einem halben Jahr, wenn man aus Frust den Anbieter gewechselt hat?

GÜNTHER:

welch eine Überraschung, alle Kontakte nicht mehr auffindbar, was will ich mit einem neuen Design wenn ich mich nicht mehr zurecht finde und bei Hilfe findet man auch nicht das was man braucht, einfach schrecklich, ich kann Keinem zur Zeit sipgate empfehlen schade

Mendy:

Bei mir klappte es heute mit der Anmeldung auch nicht. Nach zig Versuchen – und ich war mir meines Benutzernamens und Passwortes ganz sicher – hab ich dann auf Verdacht hin mal statt dem Benutzernamen meine E-Mail-Adresse verwendet. Und „oh Wunder“, ich konnte mich einloggen, war aber total perplex, mich auf einer „neuen Seite“ wiederzufinden. Auch ich vermisse alle meine Kontakte, was ärgerlich ist, da ich den Account für SMS-Versand nutze.

Frank:

Ich habe jede Menge Kritikpunkte wegen der neuen Umstellung.

* Nach der Umstellung wurde plötzlich die Sipgate-interne Rufnummer und nicht die vorher fest eingestellte andere (externe) Rufnummer verwendet. Davon erfährt man aber nichts, weil die Migration heimlich und leise durchgeführt wurde und man selbst seine abgehende Rufnummer ja nicht sieht. Jetzt haben Kunden eine Nummer notiert, die sie nicht haben sollten. Toll!

* Nach dem Wechsel auf das neue Design hat auch der EVN seine Form geändert. Warum? Plötzlich ist da die Rede von „Franks Telefon“. Warum steht da nicht die abgehende Telefonnummer? „Franks Telefon“ wird das Finanzamt freuen, wenn es mutmaßt, daß dieser Account privat verwendet wird (Was nicht der Fall ist). Mißverständnisse vorprogrammiert. Den Ärger hat euer Kunde.

* Der EVN kann nicht mehr auf einen definierten Zeitraum (zb. 01.06.2015-01.09.2015) eingeschränkt werden, sondern nur noch „der letzten drei Monate“. Was soll das? Man muß abpassen, wann man den EVN herunterlädt, und kann das nur am ersten eines Monats tun, um sauber abgegrenzte Berichte zu erhalten.

* Man kann den EVN nur noch per PDF herunterladen, und nicht wie früher in einem Schnellcheck auch per HTML anschauen.

* Man kann den EVN nicht mehr per CSV herunterladen (soweit ich es gesehen habe. falls ich das übersehen habe, liegt das am neuen Design). Damit geht eine wertvolle Auswertungsmöglichkeit verloren.

* Die Anrufliste gibt nicht mehr die exakte Uhrzeit wieder, wann heute ein Anruf stattgefunden hat, sondern nur „vor vier Stunden“ – und sie kann auch nicht nach getätigten oder verpaßten oder bekommenen Anrufen gefiltert werden. Was soll daran übersichtlicher sein?

* Im alten Design gab es einen Punkt „Konto“. Dort waren übersichtlich alle Rechnungen (auch alte) zu sehen. Man konnte zudem eine sofortige Übersicht über die telefonierten Kosten erhalten. Das ist jetzt nicht mehr gegeben.

* Die neue Oberfläche ist verwirrend. Eine „intuitive“ Oberfläche zeichnet aus, daß man sich „blind“ zurechtfindet. Davon kann hier kaum die Rede sein. Man muß alle Einstellungen erneut suchen, und ältere Menschen wie meine Eltern, die ich unter anderen zu Sipgate gebracht habe, finden sich nicht mehr zurecht, und sind von dem neuen „hemdsärmeligen“ Sprachduktus („meine Telefonate“, „Franks Telefon“) und dem LEGO-mäßigen Design auch eher abgestoßen.

* „Feature-Store-Konzept“ : Eine „freie Absenderrufnummer“ muß man im Store dazubestellen? Ernsthaft? Wieso kann man das nicht als Schalter in den Einstellungen halten, wie das vorher auch der Fall war?

Vielleicht ist die „neue Übersichtlichkeit“ einfach nur ein Weglassen von (teilweise wertvollen) Informationen. Wieso tut man das den Kunden an? Zwangsbeglückung? Es mag Leute gegeben haben, die diese Funktionen geschätzt und gebraucht haben. Mal abgesehen vom unsäglichen Design. Vielen Dank. Wir sind jetzt alle sehr glücklich.

Es gibt Kunden, die sind mit diesem neuen Konzept so verwirrt, daß sie ernsthaft den Umzug zu einem anderen VoIP-Provider planen. Bedauerlicherweise habe ich diesen Kunden Sipgate wärmstens empfohlen, weswegen der Ärger jetzt teilweise auch auf mich zurückfällt. Sehr ärgerlich! Ich werde mir weitere Empfehlungen zunächst verkneifen.

Vorschlag an Sipgate: Ihr solltet prüfen, ob es nicht eine Möglichkeit gibt, Usern die Wahl zu lassen, ob sie auf das alte Design (oder ein neues, was die alte Funktionalität abbildet) wechseln oder bei dem neuen bleiben. Es wird immer zwei Lager in der Sache geben, und viele Leute, die teilweise über 10 Jahre bei euch sind, werden es zu schätzen wissen, wenn sie die alte Usability (oder was immer ihr dafür haltet) behalten könnten.

Herbert:

Wo bleibt die Kontaktliste? Da soll man sich einen gmail account zulegen, um seine Kontakte aus dem alten Layout importieren zu können? Und ein Neu-Anlegen einer Kontaktliste ist auch nicht möglich?
Ich werde wohl sipgate eine Zeitlang nicht mehr nutzen, bis das wieder auf einen brauchbaren Stand kommt.

Stefan Klein:

Hallo,
mich hat das neue Design auch sehr genervt (kann mich den Vorrednern Ingmar, Rolf, Frank und Hans voll anschliessen).
Ich fand das alte Design zwar optisch nicht sooo schön, aber es war funktional und hat alles geboten (und das übersichtlich), was ich brauche.
Das neue Design ist optisch schöner, aber die Übersichtlichkeit ist bescheiden.
Es sollte doch eher Funktion über Design gehen – oder ?
Besser natürlich Funktion und Design, aber das wäre ja dann die Königsklasse.
Habe dann auch lange gesucht, wo man Feedback geben kann (z.B. feedback.sipgate.de), aber nix wirklich brauchbares gefunden – Feedback scheint eher nicht erwünscht, oder täusche ich mich ?
Meine Kritikpunkte zsammengefasst:
– mehr Übersichtlichkeit fände ich gut (es ist ja keine Seite, auf der ich Designerklamotten kaufe …)
=> beides könnte ja erreicht werden, in dem es eine Designansicht und eine Expertenansicht gibt, dann kann jeder wählen!
– alte Funktionen nicht ohne Vorwarnung abstellen (mich hat die Weiterleitung der Voicemail an eine andere eMailAdresse voll erwischt, da ich unterwegs war und das andere eMail Konto nicht einsehen konnte)
– Rolf hat das schön formuliert:
„auch wenn die alte Basic-Seite in die Jahre gekommen ist, war sie schnell, übersichtlich, und voller Einstellmöglichkeiten im Klartext. Jetzt ist alles größer aber es stecken keine Infos mehr in der Seite“
=> dem möchte ich mich vollständig anschliessen

Eine Frage habe ich dann auch noch:
Auf welches Zielalter schielt ihr denn ?
So wie mir immer gesagt wird, ist im Jahr 2020 jeder 2. (also die Hälfte der deutschen Bevölkerung) über 50 Jahre …
Das Design kommt mir aber eher vor wie u20 (=17 %); Quelle: statistisches Bundesamt; http://www.bpb.de

Mal gespannt, was noch kommt – vielleicht haben mal alle VoIP Anbieter das gleiche Design, aber hoffentlich nicht dieses :-).

Daniel:

Hallo
Leider muss ich feststellen das die Firefox Erweiterung, eine Rufumleitung an eine Spanische Rufnummer,
eine Rufumleitung secunden genau (25sec ist einfach zu lange) nicht mehr funktioniert.

Wird das alles wieder hinzugefügt ?

chris:

Hallo,

seit der Umstellung funktioniert der VPN nicht mehr. Freude sind noch auf dem alten sipgate basic und bei denen funktioniert es weiterhin. Ohne VPN macht es für mich wenig Sinn. Bitte behebt das Problem schnellstens.

MG:

Neu heißt leider nicht unbedingt besser. Dabei ist das Design an sich eine reine Geschmacksfrage. Weitaus kritischer sehe ich allerdings die Übersichtlichkeit und die Tatsache, dass umfassende Anschlussinformationen nicht mehr zugänglich sein, so beispielsweise die IP-Adresse(n), an der die jeweilige SIP-ID angemeldet ist. Das – wie auch die nicht mehr mehr zeitgemäße Tarifstruktur – lassen mich einmal mehr über einen Anbieterwechsel nachdenken.